Food Diary #10

Hallo ihr Lieben,

ich bin schon wieder spät dran mit meinem Post, meine Tage sind einfach immer viel zu lang und dann schaffe ich leider nicht mehr alles.

BREAKFAST/SCHOOL:

Wieder ziemlich unspektakulär:
Schwarzbrot mit Kartoffelaufstrich und Paprikaaufstrich, eine Kiwi und ein Muffin. (Ja, ich habe immer noch Muffins übrig, aber sie schmecken auch noch!)

Ebenfalls ganz wichtig: Kaffee. Dienstage finde ich persönlich schlimmer als Montage, deshalb brauche ich Koffein. Ich dachte erst, ich müsse nun, da ich vegan lebe auf Kaffee verzichten, weil ich keinen Kaffee ohne Milch mag, aber jetzt habe ich heraus gefunden, das Kaffee auch mit meiner heiß geliebten Hafermilch schmeckt! Bin noch ganz aus dem Häuschen deswegen! Meine Schwester riet mir, die “gute” von Kölln mal zu probieren, weil die angeblich besser schmecke, als alle anderen. Ich wollte das nicht glauben, aber ich muss nun zugeben, dass sie recht damit hat! Sie schmeckt einfach viel cremiger und ein bisschen nach Vanille!

Foto 12.01.16-2 Foto 12.01.16

LUNCH:

Wie ich wohl schon öfter erwähnt habe, bin ich ein Befürworter von Resteessen und koche deshalb meistens absichtlich zu viel. Man spart echt unglaublich viel Zeit damit!

DSC_0040 DSC_0042

Hier seht ihr die Nudeln von gestern Nacht. Als Nachtisch gab es den Schokopudding von alpro.
Feedback zum Pudding: Wenn ich nicht veganen Schokopudding esse, kaufe ich mir am liebsten den von Landliebe. Ich hatte so meine Zweifel, was dieses Pudding anging, doch ich bin restlos begeistert! Cremig, sehr schokoladig und keine Spur von Sojageschmack. Auf jeden Fall mein neuer Süßigkeiten-Liebling! Preislich und geschmacklich tut sich zwischen dem 4er-Pack der veganen und der nicht veganen Variante auch nicht viel! Landliebe adieu.

SNACK:

Wenn ich Hausaufgaben mache oder lerne bekomme ich meistens Hunger. Dann gibt es gerne sowas:

DSC_0044 DSC_0045 DSC_0043 DSC_0047

Das ist Sojajoghurt (Natur), vermischt mit Müsli, gepopptem Amaranth, Himbeeren, Blaubeeren und Agavendicksaft. Macht satt und ist fruchtig erfrischend!:)

DINNER:

Meine Nudelpfanne gestern hat mich zu der heutigen Reispfanne inspiriert.

DSC_0050DSC_0049

In einer Pfanne habe ich in Olivenöl 1 Zwiebel, 1 Zucchini, 2 Möhren, 1/2 Brokkoli und 1 Gelbe Paprika leicht angebraten. Einen Schluck Wasser dazu geben, Deckel drauf und Dünsten lassen. In der Zwischenzeit Reis kochen (Menge kommt auf Personenanzahl an).
Weil mir Reis meistens zu trocken schmeckt, habe ich mir eine Süßsauer-Soße aus dem Glas gekauft. Die ist zum Glück vegan! Ich habe nämlich keine Ahnung, wie man die selber macht.

DSC_0052

Die Soße kostet sogar nur 1€! Ich habe ungefähr die Hälfte unter das weiche Gemüse gerührt, warm werden lassen und das Ganze dann mit dem Reis serviert. Das Ergebnis sieht dann so aus:

DSC_0053 DSC_0055

Sehr sättigend und gesund!

Das war es für heute, bis morgen!
Nele x

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.