Vegane Reispfanne

Hallo ihr Lieben!

Wenn ich mit Freunden über das Thema “vegan” spreche, höre ich oft die selben Sprüche: “Da muss man doch ALLES ersetzen, voll nervig”, “bestimmt total aufwendig”, “richtig teuer, alles muss man in irgendwelchen Bio-Läden kaufen” und so weiter. Ich könnte ewig darüber diskutieren. Da ich der Meinung bin, das man auch super einfach vegan kochen kann, zeige ich euch heute ein Rezept, das nur zwanzig Minuten dauert, super einfach und günstig ist und das  keiner “besonderer” Zutaten bedarf. Ich präsentiere: VEGAN FÜR FAULE!

Ihr braucht:

  • 1-2 Tassen Reis (Pro Person)
  • 1-2 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • Öl
  • 1-2 Tassen Wasser
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • Agavendicksaft, Honig oder Zucker
  • 1/4 Tube Tomatenmark

DSC_0252

 

1. Zwiebel fein hacken, Öl in Pfanne erhitzen, Zwiebel dazu geben
2. Reis aufsetzen
3.  Paprika waschen, in kleine Stücke schneiden, ebenfalls in die Pfanne geben
4. Paprika und Zwiebel leicht anbraten
5. Wasser und das Tomatenmark sowie die Gewürze hinzufügen und umrühren
6. Agavendicksaft unterrühren
7. Köcheln lassen, warten bis Reis fertig ist
8. Reis abschütten, mit in die Pfanne schütten und umrühren
9. Servieren!

DSC_0254 DSC_0255 DSC_0256 DSC_0257 DSC_0258

Damit das Essen auf dem Teller auch so richtig schön aussieht, habe ich einen kleinen Trick verwenden. Ich habe den Paprika-Reis in eine mittelgroße Ikea Tasse gegeben, mit einem Löffel richtig schön zusammengedrückt, auf die Tasse einen umgekehrten Teller gelegt und das ganze umgedreht. So erhält man spielend leicht einen Anblick wie im Restaurant!

DSC_0269 DSC_0274 DSC_0279 DSC_0277

 

DSC_0275

 

Ich hoffe ihr mögt es!

Bis bald,
Eure Nele

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.