Vegane Couscous Bällchen

Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich mal wieder ein neues veganes Rezept für euch. Couscous Bällchen! Für die unter euch, die nicht wissen was Couscous ist: Couscous stammt aus der nordafrikanischen Küche und wird aus Hartweizengrieß hergestellt.

DSC_1156

Das heutige Rezept ist ziemlich simple, dauert ca. 30 Minuten und bedarf nicht vieler Zutaten!

Ihr benötigt:

  • 200g Couscous
  • 400ml Wasser
  • 4 EL Mehl
  • 1 Zwiebel
  • Knoblauch
  • Olivenöl
  • 1 Möhre
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Gemüsebrühe, Curry

DSC_1157

Als erstes scheidet ihr eure Zwiebel, den Knoblauch und die Möhre in kleine Würfel. Danach erhitzt ihr euer Olivenöl und gebt die Zwiebel, den Knoblauch und die Gewürze dazu. Ein kleiner Schluck Wasser hilft, um die Gewürze richtig zu vermischen.

DSC_0006 DSC_0007 DSC_0008 DSC_0009

Anschließend fügt ihr die Möhren hinzu, ebenso das Wasser. Wenn ihr die Möhre in wirklich kleine Stücke geschnitten habt, werden sie auch ganz schnell weich. Wenn das der Fall ist, könnt ihr schon den Couscous hinzu geben und ihn 10 Minuten auf kleiner Stufe ziehen lassen.

DSC_0010 DSC_0011 DSC_0012 DSC_0014

Damit die Bällchen später auch zusammen kleben, braucht ihr das Mehl. Nach ungefähr vier Esslöffeln solltet ihr eine matschige Pampe haben. Um euch nicht die Finger zu verbrennen, müsst ihr einen kleinen Moment warten, bevor ihr den “Teig” in eure Hände nehmen könnt. Nun rollt ihr kleine Bällchen. Diese Bällchen werden wir zu guter Letzt in heißem Öl braten, bis sie eine leichte Bräunung annehmen. Schon sind eure Couscous Bällchen fertig!

Wenn ihr mögt, könnt ihr die Bällchen auf vor dem Braten noch durch Paniermehl rollen, dann werden sie noch ein bisschen knuspriger. Auch dieses Rezept eignet sich gut zum mitnehmen!

DSC_0018 DSC_0019 DSC_0023

Die Bällchen neigen dazu, etwas zu bröseln. Das ist aber nicht schlimm! Ich hoffe, ihr probiert sie aus und schreibt mir einen Kommentar, wie eure Meinung dazu ist.

Bis bald,

Eure Nele

You may also like

6 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.