Unser Nachmittag in VAXHOLM – AuPair Diary #21

Vor einer Weile waren die Mädchen und ich am Wochenende in Vaxholm, einem winzigen Städtchen auf Vaxön (Stockholms län). Wir sind nicht dort hingefahren, weil es dort besonders viel zu sehen gibt, sondern einfach, weil es schön ist, mal aus Stockholm rauszukommen und ein paar neue Ecken von Schweden zu sehen. Das denken sich bestimmt auch viele Stockholmer im Sommer, dann muss man allerdings für die Fahrt dorthin extra bezahlen. Im Winter kann man hingegen mit seinem ganz normalen SL Ticket dorthin fahren.

Die einzig wirkliche Sehenswürdigkeit ist das Kastell, das zur Zeit Gustaf Wasas gebaut wurde. Leider liegt dieses aber auf einer kleinen Insel, zu der zu dieser Jahreszeit keine Boote hinfahren. Wir konnten es also nur vom anderen Ufer aus betrachten, was kein Drama war. Davon abgesehen überzeugt Vaxholm eh viel mehr mit seinem schwedischen Charme. Ich habe gefühlt jedes dritte Haus fotografiert und die armen Menschen, die dort wohnen, taten mir richtig leid. Ihr zu Hause wird im Sommer sicherlich regelrecht zur Touristen-Attraktion. Ich schämte mich beinahe dafür, so viele Fotos von Wohnhäusern zu machen. Es war aber einfach zu verlockend. Unser Ausflug entwickelte sich letztendlich zu einem einzigen großen Spaziergang, hauptsächlich am Wasser entlang, aber auch durch die ruhigste Wohngegend nach typisch schwedischem Vorbild.

Als unsere Begeisterung für die Häuser nicht mehr ausreichte, um uns warm zu halten, haben wir uns auf die Suche nach einem Café gemacht. Leichter gesagt, als getan! In einer Kleinstadt gibt es nun mal nicht an jeder beliebigen Ecke ein Café wie in Stockholm. Letztendlich fanden wir aber das absolut perfekte Café! Mit so einer Lage und dem Interieur hätte man in Stockholm am Wochenende NIE mit sechs Leuten ohne zu warten einen Tisch bekommen. Hier war das kein Problem. Ich habe mich irre gefreut und das Kuchenbuffet ließ auch keine Wünsche offen. Wir hatten eine richtig schöne Fika und konnten frisch gestärkt nach Hause fahren! Es war ein richtiger schöner Nachmittag und es hat sich meiner Meinung nach total gelohnt, den Ausflug zu machen, auch wenn es super kalt war.

You may also like

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.